Wassersymposium - 7. September 2019 #wasserrevolution 4.0

 

Das Element Wasser steht im Mittelpunkt vieler Forschungsarbeiten und medizinischer Anwendungen. Beim Symposium beleuchten wir Fortschritte und bisherige Resultate und beschäftigen uns mit den neuesten Erkenntnissen.

Agenda Wassersymposium

ab 09:00 Ausstellungsöffnung
10:00-10:30 Eröffnung und Begrüßung
Johann Grander
10:30-11:00 Neuigkeiten der schwebenden Wasserbrücke
Dr. Elmar C. Fuchs
11:00-11:40 Überraschende Ergebnisse einer Pilotstudie mit Arteser Quellwasser und die Bedeutung für unsere Gesundheit
Dr. med. Kirsten Deutschländer
11:40-12:20 40 Jahre Grander Geschichte in der Biophysik des Wassers
Prof. Dr. Yuri Rakhmanin
12:20-14:00 Mittagspause + Ausstellungsbesuch
14:00-14:30 WETSUS, größtes Wasserforschungszentrums der EU Forschungsprojekt GRANDER-WETSUS
Prof. Dr. Cees Buismann, Georg Huber
14:30-15:00 Test der Hypothese von Coey anhand von Wasserkernmagneten
Dr. Elmar C. Fuchs
15:00-15:30 Der Fingerabdruck von Wasser: Analyse der natürlichen bakteriellen Hintergrundflora im Wasser mittels durchflusszytometrischem Finger-Printing – Möglichkeiten und Anwendungen.
Dr.med. Bernhard Pollner
15:30-16:30 Pause und Ausstellungsbesuch
16:30-17:00 Einfluss der Verfügbarkeit von Kalzium auf bakterielle Mikroorganismen in Wasser
FH-Prof. Dr. Astrid Paulitsch-Fuchs
17:00-17:30 GRANDER-Wasser und seine förderlichen Wirkeffekte Untersuchungen an organspezifischen Zellkulturen
Prof. Dr. Peter C. Dartsch
17:30 - 18:00 Umsetzung und Visionen, Wasserwissen, Nutzen für die Zukunft
DI Johannes Larch

Für die verbindliche Anmeldung und die Eingangskontrolle haben wir die bekannte Firma Oeticket (75.000 Events jährlich) beauftragt.

Wenn Sie direkt aus erster Hand weiterhin über das Wasser-Symposium informiert werden wollen, tragen Sie bitte hier Ihre Emailadresse ein.

Ein Tipp, falls Sie sich bereits dazu entschieden haben, am Wassersymposium teilzunehmen: Bitte denken Sie rechtzeitig daran, ein Zimmer zu reservieren! booking&more

Datenschutz: Ihre Daten werden nur für das Wassersymposium verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.